Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir möchten gerne unsere Webseite verbessern und dafür anonyme Nutzungsstatistiken erheben. Dürfen wir dazu vorübergehend ein Statistik-Cookie setzen? Hierbei wird zu keiner Zeit Ihre Nutzung unserer Webseite mit persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite ist auch jederzeit der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich.

OK

Diese Diagnosen behandeln wir

Klinik Seehof unsere Fachklinik für psychosomatische, kardiolologische und psychokardiologische Krankheiten in der Nähe von Berlin

Unser besonderes Plus

  • Nähe zur Hauptstadt
  • Intensive Zusammenarbeit mit dem Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB)
  • Unterstützung bei Post-COVID-Syndrom

Unsere Krankheitsbilder

Unsere Klinik Seehof bietet Menschen mit Krankheiten des Herzens und seelischen Krankheiten ein vielfältiges Therapieangebot. Durch die enge Zusammensarbeit der Kolleginnen und Kollegen in den Fachabteilungen sind wir in der Lage, Ihnen die bestmöglichen Therapien zu einer Verbesserung Ihres Wohlbefindens anzubieten.

Kardiologie

Wir behandeln Sie sowohl bei folgenden Herz-Kreislauf-Krankheiten oder nach folgenden Operationen:

  • Koronare Herzerkrankung mit und ohne Herzinfarkt
  • Behandlung der Koronargefäße durch Herzkatheter oder Operation (Bypässe)
  • Herzinsuffizienz jeglicher Ursache wie:

    • Herzmuskelerkrankung (Kardiomyopathie)
    • Entzündliche Herzerkrankung (Myokarditis)
    • Hochdruckherz (Hypertonie und ihre Folgekrankheiten)
  • Angeborene oder erworbene Herzklappenerkrankungen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Lungenembolie
  • Erweiterung (Aneurysma) und Einriss (Dissektion) der Aorta (Hauptschlagader)
  • Operative Korrektur angeborener Herzfehler
  • Implantation von Herzschrittmachern und Defibrillatoren (in Kooperation mit niedergelassenen Kardiologen)
  • Herz- und Lungentransplantation
  • Implantation eines oder mehrerer Herzunterstützungs-Systeme (Assist Devices)

Psychosomatik

In der Abteilung Verhaltenstherapie und Psychosomatik werden Menschen mit allen Formen seelischen Krankheiten und Belastungen behandelt.

  • Angsterkrankungen
  • Zwangserkrankungen
  • Depressionen
  • Somatoforme Störungen (körperliche Beschwerden, die im Zusammenhang mit psychischen Belastungen stehen)
  • Schmerzerkrankungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Schlafstörungen
  • Posttraumatische Erkrankungen
  • Arbeitsplatzbezogene Ängste, Mobbing und Burn-out
  • Verbitterungsstörungen

Psychokardiologie

Wir bieten Ihnen in unserer Klinik Seehof das Konzept einer Dualen Reha an.

Nicht selten können Herzerkrankungen sowie seelische Probleme bzw. psychische Erkrankungen nebeneinander bestehen und sich gegenseitig ungünstig hinsichtlich Verlauf und Intensität der Symptomatik beeinflussen.

In unserer seit November 2017 bestehenden psychokardiologischen Abteilung haben wir es uns daher zur Aufgabe gemacht, die interdisziplinäre Behandlung von Rehabilitandinnen und Rehabilitanden, welche sowohl unter psychischen als auch unter Herz-Kreislauferkrankungen leiden, von psychosomatischer wie kardiologischer Seite innerhalb einer Reha zu ermöglichen.

Im Rahmen der Dualen Reha steht Dual für die gleichwertige Behandlung der Krankheiten aus dem Bereich der Kardiologie und der Psychosomatik. Bei der stationären Dualen Reha arbeiten von Beginn an Teams beider Fachrichtungen eng zusammen und erstellen gemeinsam Behandlungspläne, überwachen Therapieerfolge und formulieren die abschließende sozialmedizinische Leistungsbeurteilung. Gegenseitig ungünstig beeinflussende Verläufe zweier Krankheiten können dadurch frühzeitig gestoppt werden. Wir wollen Ihnen durch dieses Angebot eine umfassende Genesung und die Teilhabe am Erwerbsleben ermöglichen.

Behandlungsgebiete

  • Gleichzeitig bestehende Krankheiten sowohl aus dem Bereich der Kardiologie als auch der Psychosomatik

Spezialgebiete

  • Folgeerkrankungen nach kardialen Erkrankungen bzw. Eingriffen (z. B. Herzinfarkt, Koronarintervention und Stentanlage, Schrittmacher-Implantation, Defibrillator-Schocks etc.):

    • Anpassungsstörungen sowie Verunsicherungen bzgl. der eigenen körperlichen Belastbarkeit
    • Angsterkrankungen
    • Depressionen
    • Posttraumatische Belastungsstörungen
  • Herzängste
  • Somatisierungsstörungen

Begleiterkrankungen

  • Krankheiten des Atmungssystems und Gefäßsystems
  • Schlafstörungen und schlafbezogene Atmungsstörungen

Anschlussrehabilitation (AHB)

  • Krankheiten des Herzens und des Kreislaufes
  • Herzinsuffizienz aller Stadien
  • Herz- und Lungentransplantation
  • Mechanische Herzunterstützung

Reha-Ziele

Ihre Gesundheit und Zufriedenheit sind uns wichtig

Weniger Schmerzen, mehr Belastbarkeit und Kraft und auch Gelassenheit. Das sind die Wünsche an eine Reha. Damit wir dies mit Ihnen gemeinsam erreichen können, überlegen Sie bitte im Vorfeld, was Sie genau während Ihres Aufenthaltes erreichen wollen. Je genauer Sie Ihre Erwartungen und Wünsche formulieren, umso besser können wir Ihnen bei der Umsetzung zur Seite stehen. Dennoch sollten Ihre Ziele realistisch sein, sie auch erreichen zu können. Mit neuer Motivation nach den ersten Erfolgen sind Sie angespornt, Ihr nächstes gesetztes Ziel zu erreichen.

Unser Team ist dabei die ganze Zeit an Ihrer Seite. Ihr individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmter Therapieplan hilft Ihnen, wieder aktiv am Alltag und Berufsleben teilzunehmen. Gemeinsam sprechen unsere Ärztinnen und Ärzte mit Ihnen den Therapiefortschritt, um bei Bedarf das Therapieprogramm anzupassen. Mit den Rückmeldungen Ihrer Bedürfnisse sind wir in der Lage, Ihnen die notwendige Unterstützung zukommen zu lassen. Unser Ziel ist es, Ihnen Möglichkeiten aufzuzeigen, mit denen Sie Ihre Gewohnheiten und Verhaltensweisen ändern können. Diesen Lernprozess begleiten wir sehr gerne. Erkennen Sie mit uns Ihre persönlichen Risikofaktoren und erarbeiten sich eine Anleitung zum Ändern dieser Gewohnheiten. Wir möchten Sie auf Ihrem Weg zu mehr Lebensqualität nicht alleine lassen und helfen Ihnen wieder fit für Beruf und Alltag zu werden.